WArnung vor PLAGIATEN

Sollte jemand Plagiate meiner Bücher sichten, die etwa so aussehen

 

so bitte ich um eine kurze Mitteilung. Die Plagiatoren werden dann in Kürze Post von meinem Anwalt in einem weißen Umschlag bekommen (Abmahnung mit strafbewehrter Unterlassungserklärung).  Bei weiterem Verstoß gegen das Urheberrecht folgt dann wie üblich ein gelber Umschlag vom zuständigen Landgericht.

 

Zur Vertiefung klick!

Dahinter steckt natürlich die Historikermafia, die schon seit Jahren einen Totalen Krieg (im Sinne J. Goebbels) gegen Geschichtsanalytiker

und Chronologiekritiker führt, und die hier einen unbequemen Geschichtsanalytiker mundtot machen will (siehe auch diesen kurzen Bericht

zu Herzog Arnulf "dem Bösen"). Hier liegt ein massiver Angriff auf die Meinungsfreiheit und damit auf das Grundgesetz der BRD vor (Art. 5 GG).

 

P.S.:

Ich werde manchmal gefragt: "Was halten Sie von Herrn M.O.E. aus F.?"

Meine Antwort: "Der Mann hat echt was drauf! Einen Haufen Vollidioten hinter sich zu versammeln - also ich könnte das nicht."

 

P.P.S.:

Wie jetzt erst bekannt wurde, hat Johann Wolfgang von Goethe sich seinerzeit nicht mit den "Männern" in seiner Straße "abgesprochen"

(d.h., den Blockwart nicht um Erlaubnis gebeten).
Außerdem war er Junggeselle und durfte daher gar keine Bücher schreiben.
Deswegen haben einige deutsche "Männer" jetzt beschlossen, daß ein gewisser M.O.E. aus F. der Autor der Bücher Goethes wird.
Die Neuausgabe der Werke Goethes unter seinem Namen ist geplant.
Widerstand ist nicht zu erwarten, da bekanntermaßen die Beschlüsse von deutschen "Männern", auch wenn es nur 3 oder 4 sind,
für alle anderen deutschen Männer verbindlich sind, zumindest in der Bananenrepublik Deutschland - ROTFL.